Kulinarisches

Die Schleiperle

Ferienwohnungen

Unterkünfte in Arnis

 

Arnis ist klein, mit rund 350 Einwohnern sogar die kleinste Stadt Deutschlands. Doch wirkt das ehemalige Eiland an der Schlei, einem 35 Kilometer langen Meeresarm der Ostee, als etwas Besonderes. Denn "Arnis ist ein gesunder Ort. Aufallend ist die große Anzahl der hier lebenden alten Leute. In den letzten Jahren ist Arnis als schöne Sommerfrische immer mehr bekannt und aufgesucht worden". So heißt es 1844. Und bis heute ist das Städtchen ein Paradies für Wassersportler und Erholungssuchende jenseits des Massentourismus.

Ehemals eine Insel und im 18. Jahrhundert mit dem Land verbunden, liegt Arnis, das seit 1934 die Stadtrechte genießt, in einer idyllischen Lage an der Schlei. Der etwa dreißig Kilometer lange Meeresarm war einst ein wichtiger Handelsweg und ist bis heute ein "Tor zur Ostsee Hier gibts ein Bild davon ". Sie ist in nur etwa fünfzehn Autominuten zu erreichen. Im wesentlichen besteht die heutige Halbinsel, die seit 1666 bewohnt ist, aus einer einzigen, beidseitig bebauten und von Linden gesäumten Straße. Die Gärten Hier gibts ein Bild davon hinter den Häusern fallen auf beiden Seiten sanft zum Wasser hin ab. Die "Lange Straße" (1-91) erstreckt sich mit ihren unter Naturschutz stehenden Linden fast über die gesamte Länge der Stadt. Ortsprägend sind auch die kleinen, eng aneinander gereihten Häuser, die zum Teil noch aus Fachwerkbauten bestehen und mit ihren Vorbauten, den so genannten "Utluchten", die die "Lange Straße" so charakteristisch machen.

Den hohen Erholungswert bezieht Arnis vor allen Dingen aus seiner ruhigen und idyllischen Lage, den vielfältigen Wassersportmöglichkeiten, den pastoralen Wander-, Fahrradwegen rund um den Ort und das umliegende Land Hier gibts ein Bild davon und nicht zuletzt wegen der familiengerechten Freibadeanstalt. Ideal ist auch das besondere "Verkehrskonzept", so dass im "gesamten Stadtbereich (drei Straßen)" Parkraum nur für Anwohner zur Verfügung steht. (Die Gäste der Ferienwohnungen der Familie Schock haben jedoch die bequeme Möglichkeit, zum Ein- und Ausladen des Gepäcks die Autos auf einem eigens dafür vorgesehenen Hof abzustellen). Radfahrer und Fußgänger Hier gibts ein Bild davon können das malerische Städtchen somit in aller Ruhe genießen.
Natürlich können Benutzer der Schleifähre (max. 16t) frei durchfahren. Unmittelbar vor der Stadtgrenze finden Besucher den Parkplatz Hier gibts ein Bild davon "Neuer Damm". Nach eigenen Angaben ist kein Ort in Arnis weiter als 500 m von diesem Parkplatze entfernt.

Die Schifferkirche, ein Fachwerkbau aus dem Jahre 1669, erhebt sich im Südwesten am Ende des Ortes auf dem baumbestandenen Kirchhofshügel. Das im wesentlichen schlicht gehaltene Innere der Kirche erhält seinen beson-deren Schmuck durch die Kanzel, die der Legende nach einst bei einer Sturmflut angeschwemmt wurde und eine Inschrift von 1573 trägt, sowie den alten Votivschiffen, die von der Decke herabhängen.

Auf dem Wanderweg Hier gibts ein Bild davon , der Rund um die Stadt und direkt am Wasser verläuft (30 min.), gelangt man zum kostenlosen Badestrand und hat auch Anschluss an andere Wege entlang der Schlei. So ist das Spazierengehen erfrischender und naturbezogener Bestandteil eines jeden Aufenthaltes in Arnis, das zu jeder Jahreszeit seine eigenen Reize aufweist. Klar und herbe sind Winter Hier gibts ein Bild davon und Frühjahr, während der Sommer zu Wassersport und Baden in der Schlei und Ostsee einlädt.

Einkaufsmöglichkeiten sind z.T. im Ort vorhanden. Ein Bäcker bietet auch am Sonntag frische Backwaren und weitere diverse Kleinigkeiten an. Jeden Freitag ist in Arnis Wochenmarkt. Das bedeutet insgesamt jedoch nicht, dass Arnis unter versorgungstechnischen Engpässen zu leiden hätte, da die Arnisser Restaurants Hier gibts ein Bild davon , besonders die "Schleiperle" , eine hervorragende Küche mit freundlicher Bedienung haben und die nächst größere Stadt, Kappeln, nur ungefähr zwei Meilen schleiabwärts liegt. Kappeln hat mit seinen nur knapp achttausend Einwohner einen nicht weniger ursprünglichen Charakter als Arnis.

Beide Städte sind, wie auch andere Orte an der Schlei, des öfteren Kulisse für Fernsehproduktionen, insbesondere der seit Jahren erfolgreichen ZDF-Serie "Der Landarzt ". Von Kappeln aus besteht die Möglichkeit, mit Hochseeangelkuttern auf die Ostsee zu fahren.

Impressum

top 
 



 


Klick - vergrößerte Darstellung
Die Linden der Langen Straße

 

 

 

 

Klick - vergrößerte Darstellung
Blick auf Arnis vom gegenüberliegenden Ufer aus

 

 

 

 


Klick - vergrößerte Darstellung
Sommerszene am Ufer der Ferienwohnungen

 

 

 

 

 


Klick - vergrößerte Darstellung
Die Arnisser Fischkutter

 

 

 

 

 

Klick - vergrößerte Darstellung
Arnisser Gärten

 

 

 


Klick - vergrößerte Darstellung
Sonnenaufgang in Arnis